auf der Homepage der Rheinauschule Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen.

Wir laden Sie ein, sich hier über unsere Schule und unser Schulleben zu informieren.

Da sich vor Allem die Mutation des Coronavirus stark ausbreitet, hat das Land Baden-Württemberg folgende Maßnahmen beschlossen:

Aktuelle Infos zum Schulstart nach Ostern:

Schulbetrieb:

Präsenzunterricht in der Woche vom 19.04. bis zum 23.04.:

  • Notbetreuung 1: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 1/2 Gruppe A: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 3 Gruppe A: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 4: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 6 (Montag bis Mittwoch) Gruppe A: 8:15 Uhr – 10:30 Uhr, Gruppe B: 11:00 Uhr – 13:15 Uhr
  • Klasse 8 (Dienstag bis Donnerstag) Gruppe A: 7:45 Uhr – 10:00 Uhr, Gruppe B: 10:30 Uhr – 12:45 Uhr
  • Klasse 9 (Montag bis Mittwoch) Gruppe A: 8:00 Uhr – 10:15 Uhr, Gruppe B: 10:45 Uhr – 13:00 Uhr

Präsenzunterricht in der Woche vom 26.04. bis zum 30.04.:

  • Notbetreuung 2: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 1/2 Gruppe B: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 3 Gruppe B: 8:00 Uhr – 12:20 Uhr
  • Klasse 5: 8:45 Uhr – 12:00 Uhr
  • Klasse 6 (Montag bis Mittwoch) Gruppe A: 8:15 Uhr – 10:30 Uhr, Gruppe B: 11:00 Uhr – 13:15 Uhr
  • Klasse 7: 8:30 Uhr – 11:45 Uhr
  • Klasse 8 (Dienstag bis Donnerstag) Gruppe A: 7:45 Uhr – 10:00 Uhr, Gruppe B: 10:30 Uhr – 12:45 Uhr
  • Klasse 9 (Montag bis Mittwoch) Gruppe A: 8:00 Uhr – 10:15 Uhr, Gruppe B: 10:45 Uhr – 13:00 Uhr

Allgemeines

  • In der Woche vom 12.4 – 16.4. ist die Schule geschlossen. Es findet Fernunterricht in allen Klassen statt. Selbstverständlich werden wir Notbetreuung anbieten, für die Kinder, die zuhause nicht betreut werden können. 
  • Ab dem  19.4. sollen alle Klassen in einen Wechselbetrieb zurück kehren.
  • Dabei ist die Präsenzpflicht ausgesetzt. Das heißt, Sie können Ihre Kinder vom Präsenzunterricht schriftlich abmelden und stattdessen im Fernunterricht belassen.

Testungen der Schüler*innen:

  • Den Schulen werden kostenlos sogenannte „Popeltests“ zur Verfügung gestellt. Damit sollen sich die Schüler*innen 2mal in der Woche unter Anleitung der Lehrkraft selbst testen.
  • In der Woche ab dem 12.4. soll das noch freiwillig sein. 
  • In der Woche ab dem 19.4. soll das wahrscheinlich für die Teilnahme am Präsenzunterricht verpflichtend sein. 
  • Die Testung findet im unteren Nasenbereich statt. Die Kinder popeln sich selbst mit einem kurzen Stäbchen kurz in der Nase. Das ist schmerzfrei und ungefährlich. Das Vorgehen hat in anderen Schulen schon sehr gut geklappt.

Um das Risiko durch Coronainfektionen möglichst gering zu halten, gelten an unserer Schule aktuell folgende Sonderregelungen:

  • Maskenpflicht für alle Schüler*innen auf dem gesamten Schulgelände außer während des Unterrichts
  • Es finden keine klassenübergreifende Angebote statt. Weder während des Unterrichts noch in den Arbeitsgemeinschaften.
  • Die Schüler*innen der Klassen 1 – 4 benutzen den Haupteingang, die Schüler*innen der Klassen 5 – 9 nutzen den Seiteneingang.
  • In der Hofpause sind die Schüler*innen in 3 Kohorten eingeteilt, die getrennte Hofbereiche nutzen.
  • Die Lehrer*innen unterrichten in maximal 3 Klassen.
  • Alle Schüler*innen und Lehrer*innen befolgen die gängigen Hygieneregeln: häufiges Händewaschen, Husten- und Niesetikette.
  • Wir lüften regelmäßig.

Da das Land Baden-Württemberg die Pandemiestufe 3 ausgerufen hat, gelten bis auf Weiteres ZUSÄTZLICH folgende Regeln:

  • Maskenpflicht im Unterricht für alle Schüler*innen ab Klasse 5
  • keine Angebote von außerschulischen Partnern

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir diese anstrengende Zeit gesund und munter überstehen. Und deswegen passen wir aufeinander auf.